REZENSIONEN

Wir bieten nicht nur Bücher über Indien an, wir lieben auch Bücher über Indien und von indischen AutorInnen! In diesem Blog stellen wir einige vor. Manche gibt es in deutscher Übersetzung, manche sind nur auf englisch erhältlich.

 

Ich habe mir in Indien immer sehr gerne Bücher gekauft. Zum einen sind sie günstiger als hier. Zum anderen gibt es Schätze, die zu seiner Zeit nicht übersetzt wurden, Zum dritten lese ich langsamer auf englisch – ich brauche nicht so ganz schnell Nachschub. Vielleicht macht hier ja das eine oder andere vorgestellte Buch Appetit auf Lesehunger?

 

Rezension Yangla: Neun Leben/William Dalrymple Neun Leben von William Dalrymple

Neun Lebensläufe basierend auf ihrem Verhältnis zur Religion. Neun individuelle Lebensentwürfe verwoben in die Geschichte ihrer jeweiligen Glaubensrichtung.

Empfehlung: unbedingt!

zur Rezension



Rezension: Taquin Hall Die verschwundene Dienerin Die Fälle des Vish Puri von Tarquin Hall

Indien durch Krimis mit dem Privatdetektiv Vish Puri näher kommen – ein Lesegenuss mit Amüsement, Spannung und viel Liebe für das komische Indien.

Empfehlung: einzigartig!

zur Rezension

   
Der Guru im Guavenbaum Der Guru im Guavenbaum von Kiran Desai

Eine sehr indische Posse um einen Faulpelz, der einen Guavenbaum besteigt, nicht mehr hinunter möchte und Heerscharen anzieht, die ihn als Guru verehren.

Empfehlung: ein Lesevergnügen!

zur Rezension

 
   
Train to Pakistan Train to Pakistan von Khushwant Singh
Eine fiktive Geschichte in einem realen Setting, der größten politischen, menschlichen und sozialen Katastrophe Indien der Neuzeit, der Partition.
Empfehlung: bildend und erschütternd!

zur Rezension

 
   
Rezension Yangla Press Schwierige Töchter/Difficult Daughters von Manju Kapur

Ein Roman über indische Frauengeschichte zwischen Bildung und Anpassung an familiär-gesellschaftliche Konventionen.
Empfehlung: ein guter Einsteiger

zur Rezension